Pressemitteilung: Erste Kapitalerhöhung erfolgreich abgeschlossen

Regionalwert AG Hamburg erhöht Grundkapital auf 954.000 Euro

Erste Kapitalerhöhung erfolgreich abgeschlossen / insgesamt 1.608 neue Aktien gezeichnet / das entspricht 804.000 Euro Eigenkapital zzgl. Agio / 230 Aktionäre tragen nun die Regionalwert AG Hamburg / Investitionen in Niedersachsen, Hamburg und Schleswig-Holstein in Prüfung / erste Investition kommt in Kürze / neue Aktienausgabe für die zweite Jahreshälfte geplant

Hamburg, 24. Februar 2016. Die Regionalwert AG Hamburg hat ihre erste Kapitalerhöhung erfolgreich abgeschlossen. In zwei Tranchen beteiligten sich rund 180 Aktionärinnen und Aktionäre an der Bürger-Aktiengesellschaft. Sie erwarben insgesamt 1.608 Aktien à 500 Euro plus fünf Prozent Agio. Der Gesamterlös beläuft sich auf rund 845.000 Euro. Das Grundkapital der Regionalwert AG Hamburg beträgt jetzt 954.000 Euro.

 

Mit den Mitteln der Kapitalerhöhung will die Regionalwert AG Hamburg einen Verbund von nachhaltig arbeitenden land- und lebensmittelwirtschaftlichen Betrieben errichten. Investitionen in Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Hamburg sind derzeit in Prüfung. Die ersten Verhandlungen stehen kurz vor Abschluss. Für die zweite Jahreshälfte plant die Regionalwert AG Hamburg eine weitere Aktienausgabe.

 

Vorstand Ulf Schönheim: „230 Bürgerinnen, Bürger und Organisationen tragen jetzt die Regionalwert AG Hamburg. Die Mittel wollen wir jetzt rasch investieren – nach sozialen, ökologischen und unternehmerischen Kriterien. Unser Ziel: eine enkeltaugliche regionale Land- und Lebensmittelwirtschaft.“

 

Die Investoren kommen zu gut 95 Prozent aus der Region, in der die Regionalwert AG Hamburg investieren will: aus Schleswig-Holstein und der Metropolregion Hamburg. Der Großteil der Aktionäre sind Privatleute. Aber auch zahlreiche Landwirte und Unternehmen wie Bud­nikowsky, De Öko Melkburen oder Voelkel Fruchtsäfte haben Anteile der Bürger-Aktiengesellschaft gezeichnet. Dazu kommen Stif­tung­en wie die Bewegungsstiftung oder die Um­welt­stiftung Greenpeace.

 

Eine erste Investition in einen Bio-Hof steht kurz bevor, so Schönheim. Weitere sollen folgen. Die Regionalwert AG Hamburg beteiligt sich mit Eigenkapital an Unternehmen der regionalen Land- und Lebensmittelwirtschaft. Mit der Investition werden die Unternehmen zu Partnerbetrieben der Regionalwert AG Hamburg. Schönheim: „Die Betriebe verpflichten sich auf soziale und ökologische Kriterien. Und darauf, sich untereinander möglichst viel abzunehmen. So bleiben Geld, Arbeits- und Ausbildungsplätze in der Region – und die guten regionalen Lebensmittel.“

 

Die Bürgerinnen und Bürger seien im Regionalwert-Modell aber nicht nur Geldgeber, sondern auch Konsumenten und Multiplikatoren, so Schönheim weiter. „Unseren Aktionären wird ja gewissermaßen ein kleiner Teil jedes Partnerbetriebs gehören – über die Regionalwert-Aktien. So wissen die Aktionäre, wo sie vernünftig erzeugte Lebensmittel kaufen können – und erzählen das gern weiter. Je mehr sie das tun, desto besser geht es ihren Betrieben, ihrer Aktie, ihrer Region und letztlich auch ihnen selbst.“


Die sozialen und ökologischen Effekte der Investitionen wird die Regionalwert AG Hamburg jährlich veröffentlichen. Nach erfolgreichem Aufbau des Verbunds will die Regionalwert AG Hamburg auch finanzielle Überschüsse erwirtschaften. Die Aktionäre entscheiden dann auf der jährlichen Hauptversammlung, wie sie verwendet werden sollen: reinvestieren oder als Dividende ausschütten.


Die Regionalwert-Idee stammt aus der Region Freiburg, wo 2006 die erste Regionalwert AG gegründet wurde. Mittlerweile gibt es drei Bürger-Aktiengesellschaften nach dem Konzept in Deutschland. Die Regionalwert AG Rheinland steht kurz vor Gründung, und auch international gibt es Interesse – zum Beispiel aus Österreich, der Schweiz und Spanien.

 

Pressematerial und weitere Informationen

Kurzinfo zur Regionalwert AG Hamburg

Die Regionalwert AG Hamburg will für eine nachhaltige regionale Land- und Lebensmittelwirtschaft sorgen. Dafür gibt sie regelmäßig Aktien an die Bürgerinnen und Bürger aus. Die so eingeworbenen Mittel investiert sie als Eigenkapital in Partner-Betriebe wie zum Beispiel Bauernhöfe, Lebensmittelverarbeiter, Lebensmittelhändler und Gastronomiebetriebe. Die Betriebe verpflichten sich auf ökologische und soziale Kriterien – und darauf, eng zusammenarbeiten. Die Region umfasst Schleswig-Holstein und die Metropolregion Hamburg. Vorbild ist die Regionalwert AG Freiburg, die seit 2006 existiert.

 

Die Regionalwert AG Hamburg wurde im Mai 2014 von 45 Bürgerin­nen, Bürgern und Unter­neh­men gegründet. Darunter waren auch Unternehmen wie Budnikowski, De Öko Melkburen und Voelkel sowie verschiedene landwirtschaftliche Betriebe aus der Region. Nach der ersten erfolgreichen Aktienausgabe hat die Regionalwert AG Hamburg 230 Aktionäre, die 1.908 Aktien à 500 Euro halten. Ihr Grundkapital beläuft sich 954.000 Euro. Unter den Aktionären sind auch Stiftungen wie die Bewegungsstiftung oder die Um­welt­stiftung Greenpeace.

 

Aufsichtsrat und Vorstand

Malte Bombien und Ulf Schönheim sind Vorstände der Regionalwert AG Hamburg. Malte Bombien ist Di­plom-Agraringenieur und landwirtschaftlicher Sachverständiger und Berater aus Schwe­deneck in Schleswig-Holstein. Er verfügt über zahlreiche Kontakte in die regionale Landwirtschaft. Ulf Schönheim ist Diplom-Soziologe und Kom­mu­nikationsfachmann. Er hat zwölf Jahre Erfahrung in der Finanzbranche, ist im schleswig-holsteinischen Aukrug aufgewachsen und lebt in der Win­sener Elbmarsch.

 

Der Aufsichtsrat der Regionalwert AG Hamburg bringt Know-how aus Landwirtschaft, Vermark­tung und Betriebswirtschaft mit. Er besteht aus Maike Bütt­ner-Mommsen (Ökotrophologin und Journalistin, Lent­föh­rden), Wilhelm Dreyer (Unternehmer in der Branche für erneuerbare Energien, Hamburg), Michael Heißen­berg (Aufsichtsrats­vor­sitzender; Unternehmer in der IT-Branche, Ahrensburg), Philipp Jörss (Ge­schäfts­füh­rer in der Fi­nanz­branche, Hamburg), Detlef Kühlmann (stellvertretender Auf­sichts­rats­vorsitzender; landwirt­schaft­licher Steuer­berater, Dänischenhagen) und David Westphal (Bio-Land­wirt, Schlichting). Dazu kommen Gabriele Lehmann (Unternehmerin in der Holzbranche, Lübeck) und Marcus Scheck (Unternehmer in der Immobilienbranche, Hamburg) als Mit­glieder des erweiterten Aufsichtsrats.

 

Pressekontakt

Ulf Schönheim
Vorstand

Regionalwert AG Hamburg
Gurlittstraße 40
20099 Hamburg

Tel. 040 75668190
Mobil 0179 2669897
Fax 0321 21280100
ulf.schoenheim@regionalwert-hamburg.de
www.regionalwert-hamburg.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 0