Zahlen, bitte!

Allgemeines

  • Aktionärinnen und Aktionäre: rund 1.500 Bürgerinnen, Bürger, Firmen und Organisationen
  • Partner: rund 70 Betriebe
  • Mitarbeiter: zwei Vorstände (Vollzeit), zwei Mitarbeiter:innen (Teilzeit)
  • Aufsichtsrat (ehrenamtlich): Martina Bremer (Ersatzmitglied), Diedrich Dirks (stellvertretender Vorsitzender), Martina Dresel, Martin Hack, Michael Heißenberg (Vorsitzender), Friederike Holm, Patrick Kuschel (Ersatzmitglied), David Westphal
  • Geschäftsanschrift: Eiffestraße 80, 20537 Hamburg
  • überregionales Netzwerk der Regionalwert-AGs: Regionalwert Impuls GmbH

Finanzielle Eckdaten

  • Ausgegebene Aktien: 7.379 Stück (davon rund 90% im Streubesitz)
  • Grundkapital: rund 3,7 Mio. Euro
  • Investiertes Kapital: rund 1,6 Millionen Euro in Betriebe und Investitionsgüter
  • Dividenden: Ausbau des Netzwerks und Sicherung der sozialen und ökologischen Grundlagen der regionalen Land- und Lebensmittelwirtschaft haben Vorrang (= ökologische, soziale und regionalökonomische Rendite). Finanzielle Dividenden sind bislang nicht möglich. Bei Überschüssen entscheidet die Hauptversammlung über die Verwendung.
  • Jahresabschlüsse: siehe Links & Dokumente

Eine kurze Geschichte

  • Herbst 2012: Hans Möller (De Öko Melkburen) lädt Christian Hiß (Regionalwert AG Freiburg) zu einem Vortrag über die Regionalwert-Idee ein. Daraus geht die Gründungsgruppe hervor, in der unter anderem die heutigen Vorstände Malte Bombien und Ulf Schönheim mitarbeiten.
  • 23. Mai 2014: Rund 45 Bürgerinnen, Bürger, Betriebe und Organisationen gründen die Regionalwert AG Hamburg. Darunter sind auch Firmen wie Budnikowsky, De Öko Melkburen und Voelkel. Das Grundkapital beträgt 150.000 Euro.
  • März 2015 bis Februar 2016: Erste Aktienausgabe. Unter anderem zeichnen die Bewegungsstiftung und die Umweltstiftung Greenpeace Regionalwert-Aktien. Der Gesamterlös beläuft sich auf rund 845.000 Euro. Daraus werden die ersten Investitionen in die Betriebe von Hof Koch finanziert.
  • 2017: Mit der zweiten Aktienausgabe steigt die Zahl der Aktionärinnen und Aktionäre auf rund 350. Sieben weitere Betriebe werden Partner der Regionalwert AG Hamburg – über die neu geschaffene Lizenzpartnerschaft. Sie erlaubt einen raschen Aufbau des Netzwerks.
  • 2018: Die Regionalwert AG Hamburg beschließt die Investitionen in die Hobenköök und in die Meierei Horst. Das Partner-Netzwerk wächst auf 26 Betriebe.
  • 2019: In der dritten Aktienausgabe werden Aktien für rund 823.000 Euro (inkl. Agio) gezeichnet. Die Aktionärszahl steigt auf rund 850. Die Regionalwert AG Hamburg beteiligt sich an Blattfrisch und am Waldhof Zydek. Das Partnernetzwerk wächst auf  gut 40 Betriebe.
  • 2020: Die Regionalwert AG Hamburg beteiligt sich an der Nudelschmiede und an Carstens Highlands. Darüber hinaus kauft sie Maschinen, die an die Meierei Horst vermietet werden. Rund 400 Bürgerinnen, Bürger und Organisationen machen bei der vierten Aktienausgabe mit. Sie bringt der Regionalwert AG Hamburg gut 932.000 Euro ein. Die Aktionärszahl liegt jetzt bei rund 1.200. ZEIT WISSEN verleiht den Preis „Mut zur Nachhaltigkeit“ an den Regionalwert-Erfinder Christian Hiß. Mittlerweile hat die Regionalwert AG Hamburg rund 50 Partnerbetriebe.
  • 2021: Die fünfte Aktienausgabe bringt der Regionalwert AG Hamburg insgesamt rund 904.000 Euro ein. Die Aktionärszahl steigt auf rund 1.500. Das Partner-Netzwerk umfasst derzeit rund 70 Betriebe. Die Regionalwert AG Hamburg investiert das zweite Mal Eigenkapital beim Waldhof Zydek. Weitere Mittel gehen an Carstens Highlands  für den Ausbau des Wochenmarktgeschäfts und an die Hobenköök – zunächst, um die Zeit zu überbrücken, bis die Corona-Hilfen ausgezahlt werden. Und anschließend, um in den Ausbau zu investieren. Die Regionalwert Leistungen GmbH ist Finalist für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis im Transformationsfeld „Biodiversität“. Im November startet die sechste Aktienausgabe.

Das Sagen Aktionärinnen und Aktionäre

2017 haben wir unsere Aktionärinnen und Aktionäre befragt. Die wichtigsten Ergebnisse im Überblick:

  • Den höchsten Stellenwert haben ökologische Faktoren (z. B. ökologische Landwirtschaft, Humusaufbau, Naturschutz, alte Sorten und Nutztierrassen): 91 Prozent bezeichnen dies als wichtig oder sehr wichtig.
  • Auch Soziales ist wichtig: 84 Prozent ordnen dies in eine der zwei höchsten Antwortkategorien ein.
  • Finanzielle Faktoren wie die Höhe der Rückflüsse und die Sicherheit der Investitionen haben eher eine mittlere Priorität.
  • Drei Viertel der Teilnehmerinnen und Teilnehmer können sich vorstellen, weitere Regionalwert-Aktien zu erwerben.

Und das beste:

92% würden Regionalwert-Aktien empfehlen.

Antwort auf die Frage: Würdet Ihr Freunden und Bekannten empfehlen, Bürger-Aktionärin/-Aktionär bei der Regionalwert AG Hamburg zu werden?


Mitgliedschaften

Wir helfen, regionale Netzwerke zu stärken und soziale und ökologische Belange voranzubringen – in den folgenden Organisationen und Gremien.